Diese Promis haben einen gleichgeschlechtlichen Partner

Dunja Hayali

Dunja Hayali wurde am 06.06.1974 im westfälischen Datteln geboren. Ihre Eltern sind irakische Christen, die von Bagdad nach Wien und dann später nach Datteln zogen. Dunya studierte von 1995 bis 1999 an der Deutschen Sporthochschule Köln mit dem Schwerpunkt „Medien und Kommunikation und schon während des Studiums machte die ehrgeizige Journalistin Praktika bei diversen Radio- und Fernsehsendern.

Nach ihrem Abschluss heuerte sie als Sportmoderatorin beim Radio der Deutschen Welle an und landete schließlich beim ZDF. Seit 2018 moderiert Dunja zudem das “Aktuelle Sportstudio” im ZDF und ist mittlerweile sogar Preisträgerin der Goldenen Kamera.

Im Jahr 2008 outete sich Dunja, die aktuell in Berlin lebt und sich auch stark gegen Nazis und engagiert, öffentlich als lesbisch. Über eine aktuelle Beziehung ist nichts bekannt.

Angelina Jolie

Angelina Jolie kommt am 4. Juni 1975 in Los Angeles als Tochter der Schauspieler Jon Voight und Marcheline Bertrand zur Welt. Ihr älterer Bruder James Haven ist ebenfalls Schauspieler, ihre Taufpaten sind Jacqueline Bisset und Maximilian Schell.

Die dunkelhaarige Schönheit ist Hollywoods bekannteste Powerfrau: Sie ist Schauspielerin und Regisseurin, UN-Sonderbotschafterin, Professorin sowie Mutter von sechs Kindern. 2001 ist Angelina Jolie in Lara Croft: Tomb Raider in der Titelrolle der gleichnamigen Videospiel-Adaption zu sehen. Die Rolle der Lara Croft scheint Angelina Jolie wie auf den Leib geschneidert und verhilft ihr zum internationalen Durchbruch.

Doch Angelina, die offen zu ihrer steht, macht auch aufgrund ihres Privatlebens Schlagzeilen, nicht zuletzt seit ihrer mittlerweile gescheiterten Ehe mit Hollywood-Star Brad Pitt. Aktuell ist die Powerfrau Single und genießt ihr Familienleben in vollen Zügen.

Alice Schwarzer

Alice Sophie Schwarzer wird am 3. Dezember 1942 in Wuppertal-Elberfeld als Tochter einer ledigen Mutter geboren und wächst bei ihren jungen Großeltern auf. Zu Beginn der 1960er Jahre zieht Alice nach Paris, da sie Journalistin werden wollte. 1966 kehrt sie zurück nach Deutschland, kehrt jedoch Ende der 60er Jahre wieder nach Frankreich zurück und engagiert sich dort ab 1970 in der Frauenbewegung.

Schwarzers Position beruht auf einer grundsätzlichen Gleichheit aller Menschen, die unabhängig von biologischen Geschlechterunterschieden ist. Ab 1975 macht sich Schwarzer durch spektakuläre Fernsehauftritte in der Öffentlichkeit bekannt und gilt zunehmend als Repräsentantin der Neuen Frauenbewegung.

1996 bekommt Alice sogar das Bundesverdienstkreuz am Bande und ist mittlerweile die bekannteste deutsche Feministin und Frauenrechtlerin. Erst vor wenigen Jahren wurde jedoch bekannt, dass Alice privat schon seit mehreren Jahren mit einer Frau zusammenlebt und 2018 heiratete Alice die Fotografin Bettine Flitner sogar!

You must be logged in to post a comment Login